Auf die Zukunft ausgerichtete Logistikstrategien

Logistikstrategie

Logistik wird in vielen Unternehmen oft noch als reiner Kostenverursacher angesehen. Dabei bietet die Logistik diverse Gestaltungsmöglichkeiten, um beispielsweise durch dezentrale Lagerstandorte und Bestände sowie kurze Lieferzeiten unmittelbar auf den Lieferservice Einfluss zu nehmen.

Letztlich kann Logistik die Unternehmensziele maßgeblich unterstützen und zu einem entscheidenden Servicevorteil gegenüber dem Wettbewerb werden. Jedoch bedeuten Servicevorteile durch dezentrale Logistikstrukturen zumeist Mehrkosten gegenüber zentralisierten Strukturen. Es gilt somit, ein Optimum aus Kosten und Service zu finden.

Wir helfen Ihnen, eine Logistikstrategie zu entwickeln, mit der Sie Ihre Logistik gemäß der übergeordneten Unternehmensstrategie servicegerecht, flexibel und kostengünstig auf die Zukunft ausrichten.

Typische Fragestellungen:

  • Welche Service-, Qualitäts- und Kostenanforderungen an die Logistik ergeben sich aus der Unternehmensstrategie?
  • Wie ist die bestehende Logistik und Lagerstandortstruktur anzupassen, um die künftigen Service-, Qualitäts- und Kostenanforderungen optimal zu erfüllen?
  • Welche Flexibilität muss die Logistik gewährleisten, um auf Zukunftseinflüsse optimal reagieren zu können und Risiken zu minimieren?
  • In welchem Umfang sollen Logistikleistungen selbst oder durch externe Dienstleister erbracht werden?
  • In wie weit kann eine Logistik-Kooperation mit anderen Unternehmen (auch Wettbewerbern) Potenziale erschließen, die ein Unternehmen alleine nicht heben kann?
  • Wie soll die entwickelte Logistikstrategie umgesetzt werden?

Unsere Kernleistungen:

  • Transparenz im bestehenden Logistik-Netzwerk von Lieferanten bis zum Kunden herstellen Anforderungen, Prozesse, Transportströme, Bestände, Reaktionszeiten, Logistikkosten, Zukunftsfähigkeit
  • Alternative Logistik-Netzwerke entwickeln Lagerstandorte zentral oder dezentral, voll- oder teilsortimentiert, Greenfield- oder Ist-Lagerstandorte
  • Entwickelte Netzwerk-Alternativen durch IT-gestützte Simulation bewerten Optimierung der Anzahl, Lage, Sortimente, Kapazität und Liefergebiete der Logistikstandorte, Berechnung der Lagerkosten, Transportkosten und Servicegrade
  • Alternative Zukunftsszenarien aufbauen und Flexibilität der Netzwerk-Alternativen durch What-if-Simulationen überprüfen, z.B. Verlagerung von Produktions-/Lieferantenstandorten, veränderte Wachstumsszenarien, starker Anstieg der Transport-/Mautkosten, Firmenzukäufe
  • Aus bewerteten Netzwerk-Alternativen kosten- und serviceoptimales Logistiknetzwerk bestimmen
  • Potenziellen In- bzw. Outsourcing-Umfang festlegen und Auswirkungen eines In- bzw. Outsourcings bewerten Gesamtkosten, Kostenzusammensetzung (fix, variabel), Prozessqualität, Flexibilität, Mitarbeiter, Betriebsübergang nach § 613a BGB
  • Potenzielle Partner (auch Wettbewerber) für eine Logistik-Kooperation identifizieren sowie optimale Logistikstrukturen und Synergiepotenziale in der Kooperation durch gemeinsame Lager- und/oder Transportprozesse entwickeln und bewerten