Unternehmen

Profil

Die Logistikberatung DR. HIRSCH CONSULTING hat sich auf die Optimierung von Strukturen und Prozessen entlang der Supply Chain spezialisiert. Ob Transport, Lager oder Logistik-Netzwerk, ob Beschaffung, Distribution oder Retouren, ob global, national oder regional, seit 2007 erarbeiten wir für unsere Kunden aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung die beste, flexibelste und wirtschaftlichste Lösung und setzen diese um.

Grundlage unserer Tätigkeit ist eine klare, systematische Vorgehensweise und ein straffes Projektmanagement, um die vereinbarten Projektziele in der vereinbarten Zeit und Qualität zu den vereinbarten Kosten zu erreichen. Wichtig ist uns dabei die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden in einem gemeinsamen Projektteam. Dadurch wird das spezifische Know-how unserer Kunden mit unserer Erfahrung, Systematik und Projektmanagement-Kompetenz kombiniert, so dass eine effiziente Projektarbeit und hohe Akzeptanz der Projektergebnisse sichergestellt ist.

Unsere besondere Stärke liegt in der Quantifizierung. Über Zahlen, Daten und Fakten schaffen wir eine fundierte und transparente Entscheidungsgrundlage für eine erfolgreiche Umsetzung der entwickelten Lösungen. Dabei nutzen wir diverse, vielfach selbst entwickelte Methoden und IT-gestützte Tools.

Kopf und Gründer von DR. HIRSCH CONSULTING ist Dr. Tobias Hirsch. Herr Dr. Hirsch ist promovierter Diplom-Wirtschaftsmathematiker und seit 1990 als Logistikberater in diversen Projekten auf nationaler und internationaler Ebene tätig.

Quantitative Logistikberatung Unternehmen

Kunden

Vom kleinen Mittelständler bis zum Global Player. Die nachfolgende Liste zeigt einen Auszug unserer Kunden aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung:

Industrie:

  • Alno
  • Dalli-Werke
  • Dauerholz
  • Deutsche Amphibolin-Werke
  • Ferrero
  • GEA Westfalia Separator
  • Hardenberg-Wilthen
  • Haribo
  • Huesker Synthetic
  • Jägermeister
  • Nestlé Purina
  • Underberg
  • Unilever
  • Vilsa-Brunnen

Handel:

  • E. Michaelis
  • Müller Drogeriemärkte
  • Obeta / Technilog
  • Papier Union
  • Praktiker

Logistikdienstleistung:

  • BLG
  • Fiege
  • Logwin
  • Nissin Transport

Referenzen

Die nachfolgende Aufstellung zeigt beispielhaft einige ausgewählte Projekte:

  • Hersteller Süßwaren mit europäischen Produktions- und Lagerstandorten
    Optimierung des Produktions- und Logistik-Netzwerkes in Europa durch Bewertung alterativer Produktionsszenarien mit unterschiedlichem Zentralisierungsgrad; danach Ausschreibung zur Betreibung eines neuen europäischen Logistikzentrums (automatisches Hochregallager mit 100.000 Palettenplätzen) sowie ausgehende Distributions- und eingehende Shuttle-Transporte
  • Handelsunternehmen mit europäischem Filialnetz
    Entwicklung von Optimierungsmaßnahmen zur Steigerung der Lkw-Auslastung in der Filialbelieferung (z.B. optimierte Anlieferzeiten, optimierte Anliefertage, Belieferung über Umschlagpunkte); Quantifizierung der Einsparpotenziale durch Simulation der Optimierungsmaßnahmen; Realisierung optimierter Anlieferzeiten
  • Großhändler mit nationaler Distribution
    Identifikation von Optimierungspotenzialen in der Transportlogistik; nachfolgend Ausschreibung der Transportlogistik ergänzend zum Eigenfuhrpark; später Entscheidungsvorbereitung für ein Outsourcing des Eigenfuhrparks gemäß § 613a BGB
  • Hersteller Chemische Industrie mit Lager für weltweite Distribution
    Identifikation von Schwachstellen in der Lagerabwicklung; Erarbeitung von Optimierungsmaßnahmen für Materialfluss, Kommissionierung und Verpackung; Quantifizierung von Einsparpotenzialen; Entscheidungsvorbereitung über umzusetzende Optimierungsmaßnahmen
  • Hersteller Getränke mit Lager und nationaler Distribution
    Identifikation von Optimierungspotenzialen in der Lager- und Transportlogistik; nachfolgend Ausschreibung der Transportlogistik ergänzend zum eigenen Fuhrpark; später Review der Ausschreibung, um Einsparungspotenziale zu verifizieren
  • Hersteller Maschinenbau mit Lager für weltweite Distribution / Ersatzteile
    Optimierung der Materialdisposition durch Bewertung alternativer Verfahren zur Berechnung der Absatzprognose, Produktions-, Bestellmengen und Sicherheitsbestände; Aufzeigen der Auswirkung optimierter Verfahren auf Bestände, Verfügbarkeit und Kapitalbindung